Kognitives Altern aus entwicklungspsychologischer Sicht

Kognitives Altern aus entwicklungspsychologischer Sicht
Für das kognitive Altern wie für das biologische Altern gilt, dass bislang über die Ursachen, die den Alterungsprozessen zugrunde liegen, nur relativ wenig bekannt ist, während inzwischen recht gut dokumentiert ist, welche Veränderungen der kognitiven Leistungsfähigkeit sich während des Alterungsprozesses beobachten lassen. Dokumentiert ist auch, dass diese Veränderungen nicht alle Menschen des gleichen Lebensalters in ...

Empirische Sozialforschung: Repräsentativität durch Zufallsauswahl

Empirische Sozialforschung: Repräsentativität durch Zufallsauswahl
Das Konzept der Repräsentativität geistert immer dann durch die Medien, wenn die Umfrage eines Meinungsforschungsinstituts thematisiert wird. Letztere reklamieren in der Regel für ihre Ergebnisse Repräsentativität. Doch wann liegt, technisch besehen, Repräsentativität vor? Was sind ihre Voraussetzungen und warum kann Repräsentativität nur durch eine Zufallsauswahl sichergestellt werden? Helmut Kromrey hat die Antwort: “Für Wahrscheinlichkeitsauswahlen (im ...

Homans: Regeln der Theoriebildung

Was viele nicht mehr wissen, George Caspar Homans hat nicht nur eine Theorie der sozialen Gruppe aufgestellt, er hat auch Regeln der Theoriebildung benannt, und zwar die folgenden: Beachte zuerst das Augenscheinliche, das Vertraute, das Alltägliche. In einer Wissenschaft, die ihre Fundamente noch nicht gelegt hat, sind dies die Dinge, bei denen sich eine Untersuchung ...

Philosophie: Kübeltheorie des Geistes

Philosophie: Kübeltheorie des Geistes
Weil Sie immer noch so verbreitet ist, hier die Beschreibung der “grundfalschen Theorie der Wahrnehmung”: “Die Theorie des Alltagsverstandes ist einfach. Wenn jemand etwas noch Unbekanntees über die Welt wissen möchte, muss er nur seine Augen aufmachen, ebenso die Ohren, um inbesondere solche Geräusche zu hören, die andere Menschen machen. Unsere Sinne sind als die ...

Psychologie: Persönlichkeit und Gehorsam

Psychologie: Persönlichkeit und Gehorsam
Mehr als 50 Jahre ist es her, dass Stanley Milgram sich der Frage gewidmet hat, was Menschen dazu bringt, sich einer Autorität unterzuordnen und im Auftrag dieser Autorität anderen zu schaden. Das Experiment, das u.a. zum Ziel hatte, das zu erklären, was als Drittes Reich in die Geschichte eingegangen ist, hat zum Teil erschreckende Ergebnisse ...

Psychologie: Behaviourismus

Psychologie: Behaviourismus
Vielen, die mit der Arbeit von Burhuss F. Skinner konfrontiert sind, ist nicht bewusst, dass Skinner seine Arbeit am Behaviourismus nicht nur auf spezifische Formen der Konditionierung gerichtet hat, sondern den Behaviorismus als evolutionäres Konzept ansieht, das sich einer Lernform bedient, die mMenschen per Evolution immanent ist: “The fact that operant conditioning, like all psychological ...

Umweltpsychologie

Umweltpsychologie
Psychologie ist die Wissenschaft vom Menschen und seinem Verhalten, wobei sich die Frage stellt, ob Verhalten autark ist, ob es determiniert ist oder ob eine Wechselwirkung zwischen dem menschlichen Verhalten und der (sozialen) Umwelt, in der es erfolgt, besteht. Die Umweltpsychlogie, die nichts mit Umweltschutz zu tun hat, leistet hier einen wichtigen Beitrag: “Burroughs (1989) ...

Psychologie: Lernen

Psychologie: Lernen
Lernen ist ein Begriff, den jeder in seinem Wortschatz hat. Er wird täglich gebraucht. Jeder hat eine ungefähre Vorstellung davon, was es bedeutet, Fahren zu lernen, Englisch zu lernen oder Kaffeekochen zu lernen. Irgendwie findet durch Lernen eine Zustandsveränderung statt, von einem Zustand zum nächsten. Und ihrendwie ist der Lernende an dieser Zustandsveränderung beteiligt. Doch ...

Marketing: Erfolgsrezept Angst machen?

Wer kennt sie nicht, die Situation, die die Nackenhaare stellt und eine Form des angenehm und dennoch mulmigen Angstgefühls bei denjenigen entstehen lässt, die im sicheren Sessel ihrer eigenen vier Wände gerade den Horror-Schocker mit special effects, die einem den Atem rauben, ansehen? Lea Dunn von der Saunder School of Business kennt die Situation ganz ...

Entwicklungshilfe: Weltbank baut Toiletten in Indien

Einen Kredit in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar hat die Weltbank gerade genehmigt. Damit sollen in Indien, unter der Aufsicht der indischen Regierung, Toiletten gebaut werden. Derzeit haben nach Schätzungen rund 500 Millionen Inder, vornehmlich in ländlichen Gegenden, keine Toiletten. Die Probleme, die sich daraus ergeben, sind erheblich: Diarrhoe und sonstige Erkrankungen des Verdauungstracks sind ...