Soziologie im Recht

Soziologie im Recht
Es gab eine Zeit, zu der Soziologen gesellschaftliche Institutionen nicht deshalb kritisiert haben, weil sie ihnen ideologisch nicht nahe standen, sondern deshalb, weil sie über Kriterien verfügten, die es ermöglicht haben, eine formale Kritik vorzunehmen, die nachvollziehbar, prüfbar und falsifizierbar ist. Einer dieser Soziologen ist Karl-Dieter Opp. Wir zitieren aus seiner Kritik der Gesetzgebung in ...

Pseudo-Wissenschaft: Wilhelm Reich

Pseudo-Wissenschaft: Wilhelm Reich
Als Abgrenzungsproblem hat Karl Raimund Popper die Frage diskutiert, wo Wissenschaft aufhört und für ihn: Metaphysik anfängt. Statt Metaphysik kann man auch Spekulation oder Phantasie einsetzen. Die Grenze, die Popper gezogen hat, verläuft bekanntlich entlang der drei Kriterien der empirischen Prüfbarkeit, der Falsifizierbarkeit und der intersubjektiven Nachvollziehbarkeit. Martin Gardner hat in den 1950er Jahren ein ...