Sozialpsychologie: Kooperation

Sozialpsychologie: Kooperation
Ende der 1970er Jahre hatte Robert Axelrod die Idee, ein Computerturnier zu veranstalten. Teilnehmer waren Computerprogramme, deren Aufgabe darin bestand, zu kooperieren oder nicht zu kooperieren. Da Kooperation eine Interaktion zwischen mindestens zwei Menschen ist, ging es letztlich darum, die Bedingungen einer erfolgreichen Kooperation in Abhängigkeit von Reaktionen des Gegenüber zu bestimmen. Das Turnier hatte ...

Sozialwissenschaften: Die Bedingungen von Kooperation

Ohne Kooperation funktionieren menschliche Gesellschaften nicht. Ohne Kooperation geht einer Vielzahl von Wissenschaften der Gegenstand verloren, sei es die Politikwissenschaft, die Soziologie, die Ökonomie oder die Psychologie. Sie alle machen Annahmen darüber, dass und wie Menschen miteinander interagieren, kooperieren. Entsprechend hat die Frage, wie Kooperation zustande kommt und wie sie aufrecht erhalten werden kann, Wissenschaftler ...

Ökonomie: Spieltheorie und Allozentrismus

Ökonomie: Spieltheorie und Allozentrismus
Vor einigen Jahren haben Barry J. Nalebutt und Adam M. Brandenburger das Konzept der Ko-Opetition entwickelt. Zunächst ein Hype, so ist es zwischenzeitlich wieder ruhig um das Konzept geworden, vermutlich deshalb, weil Spieltheorie und Betriebswirtschaftslehre eine schwierige Beziehung miteinander führen. Dabei haben sich Nalebutt und Brandenburger bemüht, eine Art Spieltheorie “light” in ihrem Buch, das ...