Mikroökonomie: Gleichgewicht und Wohlfahrt

Mikroökonomie: Gleichgewicht und Wohlfahrt
Streit rankt sich nach wie vor um die Frage, ob Märkte ohne menschliche Eingriffe zum Optimum gelangen können, ob eine Marktwirtschaft überhaupt der Planwirtschaft überlegen ist, wenn ja, wie viele Eingriffe ein Markt verträgt, ehe er ineffizient wird usw. Die Positionen werden von Hayek und Keynes, von Ordo-Liberalismus und Planwirtschaft abgesteckt. Ein Problem damit, dass ...

VWL: Market Segmentation Theory

VWL: Market Segmentation Theory
Im Rahmen der Geldpolitik der Zentralbanken gibt es eine Reihe von Konzepten, mit denen die Wirkung von Zinserhöhungen oder Zinssenkungen auf den Markt vorhergesagt bzw. modelliert werden soll. Eines dieser Konzepte ist die Market Segmentation Theory, deren Annahmen über die Wirkung von Zinserhöhungen im Einklang mit dem Namen der Theorie stehen. “The market segmentation theory ...

Ökonomie: Makro und Mikro

Ökonomie: Makro und Mikro
Die Ökonomie zerfällt in eine Makro- und eine Mikroökonomie. Der Unterschied zwischen beiden, kann in vielerlei Hinsich beschrieben werden, aber keiner hat ihn so kurz und bündig zusammengefasst wie Baumol und Binder in ihrem legendären Lehrbuch: “In microeconomics, we study the behavior of individual decision-making units- The dairy farmers … are individual decision-making units, so ...

Ökonomie: Schöpferische Zerstörung

Ökonomie: Schöpferische Zerstörung
Obwohl Schumpeter als einer der Urväter der Innovationsforschung gilt, hat er den Begriff der Innovation selbst nicht gebraucht. Vielmehr spricht Schumpeter von der „Durchsetzung neuer Kombinationen“ und meint damit eine Reallokation von Ressourcen oder die Veränderung von Organisationsformen mit dem Ziel, etwas Neues zu schaffen.[1] Entsprechend kann man auf der Grundlage von Schumpeters Arbeiten fünf ...

Statistik: kontinuierliche Zufallsvariablen

Statistik: kontinuierliche Zufallsvariablen
Die Konzepte von Zufall und Wahrscheinlichkeit, von Risiko und Unsicherheit werden in der Öffentlichkeit häufig vermischt. Zeit, eine Klärung herbeizuführen und die Konzepte und ihre einzelnen Bestandteile der Konzepte zu beschreiben. Wir beginnen mit der kontinuierlichen Zufallsvariablen und damit tief im Feld von Zufallsverteilungen. Die beste Quelle, um grundlegende Informationen zu Statistik nachzulesen, stellen Alan ...

Ökonomie: Asset Specificity

Ökonomie: Asset Specificity
Die Spezifizität von Assets spielt im Rahmen der Transaktionskostentheorie und für die Frage des Make or Buy eine große Rolle. Die Idee einer Spezifizität von Assets und somit eine Spezifizität, die bei gegebener asymmetrischer Information Möglichkeiten für opportunistisches Verhalten bereitstellt, stammt im Wesentlichen von Oliver Williamson. In seinem 1985 erschienenen Buch “The Economic Institutions of ...

Ökonomie: Anti-Fragile

Ökonomie: Anti-Fragile
Im angelsächsischen Ausland macht derzeit Nassim Nicholas Taleb Furore mit seiner Idee, dass man Chaos nicht beherrschen kann, auch statistisch nicht. Statt dessen, so Taleb, sei es besser, das Chaos so zu strukturieren, dass man gelegentlich auftretenden, unvorhersehbare Ereignisse, die er Black Swan Ereignisse nennt, Ereignisse wie z.B. die Finanzkrise der Jahre 2008ff, nicht den ...

Ökonomie: Rent Seeking

Ökonomie: Rent Seeking
Das Konzept des Rent Seeking ist ein zentraler Bestandteil der Public Choice, die James Buchanan und Gordon Tullock gemeinsam entwickelt haben. Die wohl beste Definition dessen, was mit Rent Seeking gemeint ist, findet sich im Buch “The Rent Seeking Society” von Gordon Tullock: “This brings me to my defintion of rent seeking. Instead of attempting ...

Ökonomie: Wettbewerb und Sozialismus

Ökonomie: Wettbewerb und Sozialismus
Was ist besser für eine Gesellschaft: Die Planung wirtschaftlicher Prozesse, die Vorgabe wirtschaftlicher Ziele und die Umverteilung der Ergebnisse wirtschaftlicher Aktivität oder der freie Wettbewerb? Friedrich A. Hayek hat vor rund 75 Jahren eine Antwort auf diese Frage gegeben, die heute fast noch aktueller ist als sie es 1944 war: “It is significant that one ...

VWL: Finanzkrisen

VWL: Finanzkrisen
Das Auftreten von Finanzkrisen ist für die einen eine Form von Katastrophe, andere sehen darin eines der wenigen stabil wiederkehrenden Ereignisse, über die die Finanzwelt verfügt, wieder andere sehen in Finanzkrisen rational bubbles, Selbstreiningungsmechanismen, die dazu führen, dass unproduktiv geparktes Kapital freigesetzt und der Markt verdünnt wird. Franklin Allen und Douglas Gale haben sich die ...

Herzlich Willkommen bei Ghostwriter-24!

Ghostwriter-24 ist ein besonderer Ghostwriter.

Alle Mitarbeiter von Ghostwriter-24 sind seit Jahren als Ghostwriter aktiv.

Wir sind Profis mit entsprechender Expertise.

Ca. 70% unserer Kunden kommen durch Empfehlungen zu uns

oder sind Stammkunden.

Bei Ghostwriter-24 haben Sie direkten Kontakt mit Ihrem Autor, kein Mittelsmann erschwert die Kommunikation.

Kontaktieren Sie uns, um die Vorteile von Ghostwriter-24 zu nutzen.

Einen Überblick über unser Leistungsangebot erhalten Sie hier oder

wenn Sie in unserem Blog vorbeischauen und die Breite der Themen,

die wir bearbeiten, genießen!