Statistik: Kausalanalyse (LISREL)

Statistik: Kausalanalyse (LISREL)
Es gab eine Zeit, da waren Kausalanalysen und LISREL Trend. Das war in den 1980er Jahren. Dann hat sich der Hype etwas verloren. Nun sind wir in einem Zeitalter angelangt, indem Kausalanalysen Mode geworden sind, die keinerlei theoretische Fundierung haben, die einem Data-Speak-To-Me-Ansatz folgen. Zeit also an die Grundlage von und die Ideen hinter der ...

Arabische Soziologie: Ibn Khaldun

Arabische Soziologie: Ibn Khaldun
Karl Marx gilt vielen als der Erfinder des Klassenantagonismus’ als des Mechanismus, der die Entwicklung menschlicher Gesellschaften hin zur kommunistischen Gesellschaft treibt. Dieser historische Materialismus, auf den man Marx ein Copyright einräumt, ist jedoch keine originäre Idee des Mannes aus Trier. Ibn Khaldun, ein arabischer Soziologe, der von 1332 bis 1406) vorzugsweise in Cordoba gelebt ...

Statistik: Bootstrap-Technik

Statistik: Bootstrap-Technik
Letztlich ist die Bootstrap-Technik eine mehrmalige Ziehung aus vorhandenen Daten und somit der Monte-Carlo-Simulation ähnlich. Der Unterschied besteht im Wesentlichen darin, dass Bootstrap immer auf dieselben Daten zugreift, während die Monte-Carlo-Simulation stets neue Zufallsdaten kreiert. Einmal mehr findet sich eine gute Beschreibung dessen, was Bootstrap ist, bei Jürgen Bortz: “Die Bootstrap-Technik wurde in Weiterentwicklung des ...

Geschichte: Spontane Kooperation

Geschichte: Spontane Kooperation
Wie kommt Kooperation zustande? Diese Frage beschäftigt viele Wissenschaftler aus den unterschiedlichsten Fachbereichen, von der Ökonomie über die Spieltheorie bis zur Soziologie. Die Antworten, die auf diese Frage gegeben werden, laufen in der Regel darauf hinaus, dass Kooperation einen Bereitschaft, einen “goodwill” voraussetzt, der notwendig ist, um einen Vertrauensvorschuss, denn einer muss ja in Vorleistung ...

Definition: Kollektives Verhalten

Definition: Kollektives Verhalten
Der Begriff “Kollektives Verhalten” bezieht sich nicht auf Staaten oder sonstige Entitäten. Kollektives Verhalten beschreibt ein aggregiertes Verhalten, das aus dem Tun von Einzelakteure resultiert. In gewisser Weise handeln Arbeitnehmer, wenn sie ein Auto zusammensetzen, kollektiv. Aber das Unternehmen ist kein kollektiver Akteur. Soldaten, die kooperieren, arbeiten an etwas Gemeinsamem und somit Kollektiven. Aber die ...

Definition: Eigentum

Definition: Eigentum
Der Begriff des Eigentums spielt nicht nur in der Ökonomie und der Politikwissenschaft eine wichtige Rolle, er ist auch in der Soziologie einer der Grundbegriffe. Wir geben dazu im Folgenden einen Auszug aus der Definition des Begriffs “Eigentum” wieder, wie er sich im Buch “Grundbegriffe der Soziologie”, das Bernhard Schäfers herausgegeben hat, findet. Der Abschnitt ...

Thomas Sowell über Diskriminierung

Thomas Sowell über Diskriminierung
Der schwarzafrikanische Ökonom und Sozialtheoretiker Thomas Sowell ist bekannt geworden mit seiner grundlegenenden Kritik an dem, was manchen Sozialwissenschaftlern als Fakten oder wissenschaftliche Befunde mit Bezug auf Rassismus und Diskriminierung gilt, nämlich, dass die für verschiedene Bevölkerungsgruppen, inbesondere ethnischen Minderheiten, beobachtbaren Unterschiede im Hinblick auf ihre Lebensumstände oder –chancen ein Ergebnis von Diskriminierung sein müsse. ...

Statistik: A priori oder a posteriori Vergleiche?

Statistik: A priori oder a posteriori Vergleiche?
Im Rahmen von z.B. Varianzanalysen wird zwischen a priori und a posteriori Vergleichen unterschieden. Was es damit auf sich hat, erklärt Jürgen Bortz in anschaulicher Weise. Bevor wir seine Erklärung wiedergeben, soll darauf hingewiesen werden, dass sich a priori bzw. a posteriori generell auf die Frage, mit welchen Erwartungen an eine Analyse herangegangen wurde und ...

Pädagogik: Soziales Kapital

Pädagogik: Soziales Kapital
Der Begriff des Sozialen Kapitals geht auf James S. Coleman zurück, einen Ökonomen. Entsprechend beschreibt soziales Kapital die Kapitalien, die aus sozialen Beziehungen gewonnen werden können. Von dieser eng begrenzten Bedeutung aus hat der Begriff ein reges Eigenleben entwickelt und ist in einer Vielzahl von Disziplinen der Sozialwissenschaften zur festen Größe geworden. Entsprechend ist er ...

Soziologie: Soziale Rolle

Soziologie: Soziale Rolle
Ralf Dahrendorf hat mit seinem 1958 veröffentlichten Buch „Homo Sociologicus“ das Konzept der sozialen Rolle in Deutschland eingeführt. Dahrendorf vertritt darin eine Auffassung, die Wiswede (1997: 181) als funktionalistische Perspektive ansieht: Soziale Rollen sind an der Schnittstelle zwischen Individuum und Gesellschaft und haben drei konstituierende Elemente: „(1) Soziale Rollen sind gleich Positionen quasi-objektive vom Einzelnen ...

Herzlich Willkommen bei Ghostwriter-24!

Ghostwriter-24 ist ein besonderer Ghostwriter.

Alle Mitarbeiter von Ghostwriter-24 sind seit Jahren als Ghostwriter aktiv.

Wir sind Profis mit entsprechender Expertise.

Wir werben nicht!

Ca. 70% unserer Kunden kommen durch Empfehlungen zu uns

oder sind Stammkunden.

Bei Ghostwriter-24 haben Sie direkten Kontakt mit Ihrem Autor, kein Mittelsmann erschwert die Kommunikation.

Kontaktieren Sie uns, um die Vorteile von Ghostwriter-24 zu nutzen.

Einen Überblick über unser Leistungsangebot erhalten Sie hier.