Politikwissenschaft: Demokratie

Politikwissenschaft: Demokratie
Demokratie. Das Wort ist in aller Munde. Aber was macht eine Demokratie aus? Welche Determinanten bestimmen die Demokratie? Für Politikwissenschaftler ist diese Frage recht schnell beantwortet, denn eine Demokratie ist eine Regierungsform, eine politische Ordnung, die man in aller Kürze über die Art der Regierungsfindung beschreiben kann. Interessanter Weise stammt die kürzeste Beschreibung dessen, was ...

Social Choice: Kollektive Entscheidungen

Social Choice: Kollektive Entscheidungen
Unter Politikern ist die Rede vom “wir” und häufig auch von dem, was “wir” brauchen, weit verbreitet. Hinter dieser Rede verbirgt sich ein grundsätzliches Problem, nämlich das der kollektiven Entscheidungsfindung bzw. danach, wer eine kollektive Entscheidung trifft, wer kollektive Ziele vorgibt und ihre Verwirklichung anstrebt. Wenige haben diese Frage aus Sicht individualistischer Entscheidungsfindung diskutiert. Unter ...

Soziologie: Die Produktivität gesellschaftlicher Konflikte

Soziologie: Die Produktivität gesellschaftlicher Konflikte
Heute vor 61 Jahren, nämlich 1956, wurde ein Buch veröffentlicht, das in den folgenden Jahrzehnten als ein Klassiker der Soziologie galt, nämlich das Buch mit dem Titel „The Functions of Social Conflict“ von Lewis A. Coser. Das Buch basiert auf Cosers Dissertationsschrift, die er unter der Betreuung von Robert K. Merton angefertigt hat, und hat ...

Pädagogik: Demokratie und Erziehung

Derzeit wird an deutschen Schulen versucht, Werte und Normen, früher hätte man gesagt, moralische Bildung in einer Weise einzuüben, wie man das kleine Einmaleins einübt: technisch und auf die Vermittlung von Beschränkt. Dass damit ein Paradox formuliert ist, das Ratio und Moral zur Dichotomie erklärt, hat John Dewey schon 1916 in seinem Buch “Democracy and Education” ausgeführt: ...

Philosophie: Alte Griechen und Demokratie

Zu Zeiten von Platon und Aristoteles war die Demokratie eine neue Regierungsform, die u.a. von Platon und Aristoteles als “Herrschaft der Armen” oder “Pöbelherrschaft”[1] bezeichnet wurde, wie man in Heft 284 der von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebenen Informationen zur Politischen Bildung nachlesen kann. Demokratie, so steht im selben Heft zu lesen, heiße „Mehrheitsherrschaft“. ...