Empirische Sozialforschung: Daten

Empirische Sozialforschung: Daten
Die empirische Sozialforschung in ihrer quantitativen Varianten kennt eine Reihe von Daten, die in der Öffentlichkeit meist nicht unterschieden werden bzw. von denen in Medien und Öffentlichkeit häufig wenig bekannt ist. Generell lassen sich vier Arten von Daten unterscheiden: Querschnittsdaten Zeitreihendaten Paneldaten Verlaufs- und Ereignisdaten Die Unterschiede zwischen den vier Datenarten, sind schnell benannt: Querschnittsdaten ...

Empirische Sozialforschung: Nicht-reaktive Verfahren

Empirische Sozialforschung: Nicht-reaktive Verfahren
Der Begriff “nicht-reaktive Verfahren” bezeichnet eine Klasse von Methoden zur Datenerhebung, bei der ein Proband nicht weiß, dass er auf eine Fragestellung reagiert, Teil eines Experiments ist usw. Neben der Beobachtung hat sich eine Vielzahl von interessanten und vor allem witzigen Methoden etabliert, die dem Sammeln von Daten dienen, darunter die Methode der verlorenen Briefe ...

Green Lumber Fallacy

Green Lumber Fallacy
Gelegenheiten, bei denen man eine feste Vorstellung davon hat, mit was man es zu tun hat, eine Vorstellung, die sich im Nachhinein als falsch erweist, gibt es viele. Jeder von uns hat sie schon erlebt. In der Ökonomie gibt es seit Nassim Taleb sein Buch “Antifragile” veröffentlicht hat, die “Green Lumber Fallacy” und die geht ...

Wissenschaftliches Arbeiten: Referat halten

Wissenschaftliches Arbeiten: Referat halten
Wer hat sich nicht schon durch Referae gelangweilt, die nicht enden wollen, die in monotonem Ton von Papier abgelesen und unerbittlich und ohne Unterbrechung zum Ende gebracht werden? Die Frage ist: Wie macht man es besser? Wie wird man zum Freisprecher, zu jemandem, der in der Lage ist, einen Vortrag zu halten, zu referieren, ohne ...

Philosophie: Intellektualismus und Empirismus

Philosophie: Intellektualismus und Empirismus
Bevor Hume die Möglichkeit unmittelbarer Erkenntnis von Wahrheit zerstört und Karl Raimund Popper einen Ausweg aus der misslichen Lage nach Hume gewiesen hat, herrschte in der Wissenschaft weigehend das klassische Erkenntnismodell das Hans Albert als Offenbarungsmodell bezeichnet. Die Wahrheit  offenbart sich dem, der weiß, wie man danach suchen muss. Nachdem die Aufklärung die Deutung durch ...

Wissenschaftliches Arbeiten: Zitieren, aber richtig!

Es mag sein, dass ich in dieser Hinsicht eigen bin, aber ich habe das Zitieren noch von der Pike auf gelernt. Hans-Joachim Haubold, Universitätsbibliothekar in Mannheim, hat mich und meine Kommilitonen gequält. Aber die Quälerei hat sich gelohnt. Keiner derjenigen, die durch die Hauboldsche Zitierkaderschmiede gegangen sind, hat sich hinterher getraut, gegen das Erlernte zu ...

Wissenschaftliches Arbeiten: Zitieren

Es mag sein, dass ich in dieser Hinsicht eigen bin, aber ich habe das Zitieren noch von der Pike auf gelernt. Hans-Joachim Haubold, Universitätsbibliothekar in Mannheim, hat mich und meine Kommilitonen gequält. Aber die Quälerei hat sich gelohnt. Keiner derjenigen, die durch die Hauboldsche Zitierkaderschmiede gegangen sind, hat sich hinterher getraut, gegen das Erlernte zu ...

Wissenschaftliches Arbeiten: Zitieren leicht gemacht

Es mag sein, dass ich in dieser Hinsicht eigen bin, aber ich habe das Zitieren noch von der Pike auf gelernt. Hans-Joachim Haubold, Universitätsbibliothekar in Mannheim, hat mich und meine Kommilitonen gequält. Aber die Quälerei hat sich gelohnt. Keiner derjenigen, die durch die Hauboldsche Zitierkaderschmiede gegangen sind, hat sich hinterher getraut, gegen das Erlernte zu ...

Wissenschaftliches Arbeiten: Zitieren – kein Buch mit sieben Siegeln

Es mag sein, dass ich in dieser Hinsicht eigen bin, aber ich habe das Zitieren noch von der Pike auf gelernt. Hans-Joachim Haubold, Universitätsbibliothekar in Mannheim, hat mich und meine Kommilitonen gequält. Aber die Quälerei hat sich gelohnt. Keiner derjenigen, die durch die Hauboldsche Zitierkaderschmiede gegangen sind, hat sich hinterher getraut, gegen das Erlernte zu ...