John Locke: Der erste Sozialpsychologe?

John Locke: Der erste Sozialpsychologe?
Die meisten der alten Philosophen haben sich durch eine große Anzahl von Interessen ausgezeichnet und durch ein beeindruckendes Wissen auf den meisten ihrer Interessengebiete. John Locke, den viele wegen seiner politischen Philosophie kennen, hat sich u.a. für Astronomie und Mathematik interessiert und daneben eine ganz eigene Identitätslehre entworfen, die man als erste Form von Sozialpsychologie ...

Soziologie: Konflikttheorie

Soziologie: Konflikttheorie
Große theoretische Ansätze zur Erklärung von Gesellschaft, die Systemtheorie, die analytische Handlungstheorie, die Konflikttheorie uvm. sind damit beschäftigt, das gesellschaftliche Miteinander im Hinblick auf zwei Variablen zu analysieren: Die Verteilung von Herrschaft oder die Konstitution von Herrschaft und damit einhergehend die Frage des Zugangs zu Ressourcen. Ralf Dahrendorf hat mit seiner Theorie, die sich an ...

Qualitative Sozialforschung: Diskursanalyse

Qualitative Sozialforschung: Diskursanalyse
Mit dem Hoch, das qualitative Sozialforschung derzeit erlebt, geht auch einher, dass Methoden wie die Diskursanalyse sich einer zunehmenden Verwendung erfreuen. Dabei ist das, was unter Diskursanalyse verstanden wird, aber sehr divers und hat in der Regel nur wenig miteinander gemeinsam. Eine nützliche Bestimmung dessen, was Diskursanalyse sein soll, findet sich bei Reiner Keller: “Zusammenfassend ...

Ökonomie: Effiziente Märkte

Ökonomie: Effiziente Märkte
Eugene Fama hat schon in den 1970er Jahren seine Hypothese der effizienten Märkte begründet, die letztlich auf die Aussage reduzierbar ist, dass der Preis einer Commodity oder eines Assets, bei Fame vornehmlich der Preis einer Aktie alle Informationen wiederspiegelt, die über dieses Asset vorhanden sind. Die Hypothese hat zwischenzeitlich viel Kritik erfahren und nicht zuletzt ...

Methoden: Die Illusion der Validität

Methoden: Die Illusion der Validität
Daniel Kahneman berichtet in seinem Buch „Thinking, Fast and Slow“ von seinen ersten Ernüchterungen im Hinblick auf die Validität von Beobachtungsdaten und den Ableitungen, die man daraus trifft. In seinem Beispiel ist es die Aufgabe von Kahneman und einem Kollegen, Soldaten, die gemeinsam eine Aufgabe zu lösen haben, dabei zu beobachten und auf Grundlage der ...

Geschichte: Chronologie der Ereignisse

Geschichte: Chronologie der Ereignisse
Die Schlacht im Teuteburger Wald, die Varus die Legionen des Augustus hat verlieren sehen, sie war 9 nach Christus. Die Keilerei der Schlacht bei Issos hat sich 333 vor Christus ereignet. 753 vor Christus gilt als Geburtsdatum des Römischen Reiches. 1095 nach Christus hat Papst Urban zum Ersten Kreuzzug aufgerufen. Genau am 18. März 1314 ...

Soziologie: Der dressierte Bürger

Soziologie: Der dressierte Bürger
Was macht man nach dem Soziologie-Studium war früher eine beliebte Frage, die häufig mit dem Verweis auf Taxifahrer ergänzt wurde. Die Phantasie vieler Zeitgenossen, die mit Studenten der Sozialwissenschaften konfrontiert sind, reicht gewöhnlich nicht aus, um Berufsbilder zu beschreiben, die durch ein sozialwissenschaftliches Studium eröffnet werden. Dabei sind die Sozialwissenschaftler überall im täglichen Leben anzutreffen. ...

Ökonomie: Kostendegression

Ökonomie: Kostendegression
Als Computer auf den Markt kamen, konnte man einen Computer mit einem Monochrom-Monitor, einem Floppy-Laufwerk, einer 20 MB-Festplatte und einem Motherboard mit 64K Speicher und einem Prozessor, dessen Geschwindigkeit man noch per Hand messen konnte, für knapp 2000 DM erwerben. Heute kostet ein Computer wenige Hundert Euro und ist in seiner Leistung nicht vergleichbar. Die ...

Empirische Sozialforschung: Soziometrie

Empirische Sozialforschung: Soziometrie
Die Soziometrie, die in der empirischen Sozialforschung von jeher eher ein Schattendasein geführt hat, ist in den letzten Jahren in Vergessenheit geraten. Dies ist insofern überraschend, als die Soziometrie explizit zu dem Zweck entwickelt wurde, soziale Beziehungen abzubilden, ihre Art und Bedeutung zu erfassen und Aussagen über soziale Interaktion in Gruppen machen zu können. Die ...

Bildung: Linguistisches Kapital

Bildung: Linguistisches Kapital
Die Idee ist eine alte: Die Sprache, die ein Schüler spricht, sie entscheidet über seinen Schulerfolg. Bernstein hat dies in seinem Konzept des restringierten Codes verarbeitet. Bourdieu und Passeron haben sie in ihrem Konzept des linguistischen Kapitals implementiert und am Beispiel von Studenten geprüft: “If, as often happens, it is forgotten that the categories defined ...

Herzlich Willkommen bei Ghostwriter-24!

Ghostwriter-24 ist ein besonderer Ghostwriter.

Alle Mitarbeiter von Ghostwriter-24 sind seit Jahren als Ghostwriter aktiv.

Wir sind Profis mit entsprechender Expertise.

Ca. 70% unserer Kunden kommen durch Empfehlungen zu uns

oder sind Stammkunden.

Bei Ghostwriter-24 haben Sie direkten Kontakt mit Ihrem Autor, kein Mittelsmann erschwert die Kommunikation.

Kontaktieren Sie uns, um die Vorteile von Ghostwriter-24 zu nutzen.

Einen Überblick über unser Leistungsangebot erhalten Sie hier oder

wenn Sie in unserem Blog vorbeischauen und die Breite der Themen,

die wir bearbeiten, genießen!