BWL: Management und Emergenz

BWL: Management und Emergenz
In den letzten Jahren sind eine Reihe von Managementmodellen und neuen Führungstheorien aufgekommen, die die nicht-Linearität von Handlung und Handlungsbeziehungen innerhalb von Unternehmen betonen und daraus die Notwendigkeit ableiten, z.B. Führung reaktiv zu gestalten und auf das Setzen von Randbedingungen zu reduzieren. Die entsprechenden Lehren beziehen sich auf Forschung aus dem Bereich der Chaostheorie und ...

Mikroökonomie: Öffentliche Güter

Mikroökonomie: Öffentliche Güter
Von öffentlichen Gütern ist in Medien häufig die Rede. Sie stellen das Gegenteil von privaten Gütern dar und scheinen somit hinlänglich bestimmt zu sein. Dennoch wird der Begriff des öffentlichen Gutes oftmals falsch verwendet. Hier eine klassische Definition von Hal E. Varian, die bei privaten Gütern beginnt: “Consider, for example, bread. You and I consume ...

Ökonomie: Industrial Organization

Der Mikroökonomie werden oft ihre weltfremden Annahmen vorgeworfen, auf denen alle Modelle basieren. Industrial Organization ist der Versuch zu untersuchen, was passiert, wenn man die weltfremden Annahmen fallen lässt. Kein perfekter Wettbewerb, Oligopole, Unternehmen und Spieltheorie, das sind einige der Bestandteile der Industrial Organization, der Untersuchung der Interaktion zwischen Unternehmen, Unternehmen und Markt und Unternehmen in Märkten. ...

VWL: Wachstum

VWL: Wachstum
Wachstum ist irgendwie in Verruf geraten. Fast so, als wäre wirtschaftliches Wachstum, das den Wohlstand, von dem wir alle leben, erst ermöglicht hat, eine schlechte Sache. Heinz Paqué hat dem Wachstum ein ganzes Buch gewidmet und kommt zu dem folgenden Ergebnis: “Mit der Zunahme der Skepsis gegenüber den Wachstum nahm der Glaube an den Fortschritt ...

Ökonomie: Unternehmensbewertung

Ökonomie: Unternehmensbewertung
Die Frage, was ist ein Unternehmen wert, ist eine häufig gestellt Frage. Unternehmensbewertung spielt nicht nur im Zusammenhang mit Mergers und Akquisitionen eine Rolle, sie ist relevant, wenn es darum geht, Börsengänge vorzubereiten, Körperschaftssteuern festzusetzen, die richte Gearing-Ratio zu bestimmen und für vieles mehr. Wie also bestimmt man den Unternehmenswert? Hier gilt es eine deutsche, ...

Ökonomie: Öffentliche und private Güter

Ökonomie: Öffentliche und private Güter
In letzter Zeit ist des Öfteren von öffentlichen Gütern (public goods) die Rede, oft im Zusammenhang mit Gütern, die keine öffentlichen Güter sind, wie z.B. Rechten, die gegenüber dem Staat oder anderen Bürgern geltend gemacht werden sollen. Was sind öffentliche Güter? Wodurch zeichnen sie sich aus? Die beste Antwort auf diese Frage haben nach unserer Ansicht ...

Ökonomie: Finanztransaktionssteuer

Derzeit ist die Finanztransaktionssteuer, die die EU auf den Handel an Börsen erheben will, wieder in aller Munde. Das Ziel der EU besteht darin, Spekulationen einzudämmen, die für Finanzkrisen verantwortlich sein sollen. Eine Steuer auf Transaktionen an Börsen soll entsprechend die Menge der Transaktionen und darüber die Spekulation reduzieren, damit reduziert die Finanztransaktionssteuer auch die ...

Finance: Primärer und sekundärer Markt

Finance: Primärer und sekundärer Markt
In der Finanzwelt und der dazu gehörigen Literatur wird oft mit Begriffen hantiert, die jeder zu kennen vorgibt. Aber weiß auch wirklich jeder, was es mit dem primären un dem sekundären Markt auf sich hat? “A primary market deals in issues of new securities, which include government bonds, local authority bonds, and shares in new ...

ZdT: Milton Friedman: Liberalismus und Gleichheit

ZdT: Milton Friedman: Liberalismus und Gleichheit
Kein Begriff wird in letzter Zeit so sehr missbraucht und verdreht, wie der Begriff der Gleichheit, dass dabei regelmäßig entweder ein grundlegendes Missverständnis der Bedeutung von “Gleichheit” vorliegt oder eine Unfähigkeit, jenseits von Gruppen zu denken, kann man leicht nachvollziehen, wenn man liest, was Milton Friedman zu “Liberaslism and Egalitarianism” zu sagen hat. “The heart ...

Psychologie: Altruismus kann man nicht herbeireden

“Was würdest Du tun, wenn Du heute eine Million Britische Pfund in bar erhalten würdest?” – das wurden 1.143 Waliser Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren von Forschern des Wales Institute of Social and Economic Research gefragt. Die Antworten sind eindeutig: 36,3% der befragten Schüler würden das Geld für sich ausgeben; 13,9% würden ...