Martin: Theorien in den Sozialwissenschaften

Der Begriff der “Theorie” wird in den Sozialwissenschaften sehr unterschiedlich benutzt: Sozialwissenschaftler sagen, sie sind auf sozialwissenschaftliche Theorien spezialisiert, wenn sie sich mit dem Werk von Autoren beschäftigen, die als Theoretiker der Sozialwissenschaften gelten, wie z.B. Talcott Parsons, Max Weber oder Pierre Bourdieu. Der Begriff „Theorie“ wird aber auch benutzt, um wichtige Behauptungen oder Grund-Sätze, ...

Kulturwissenschaft: Ideologie

Was ist eine Ideologie? Philip Converse hat unter einer Ideologie ein Überzeugungssystem verstanden, also eine spezifische Sicht der Dinge. Dieser Definition fehlt die politische Dimension, die eine Ideologie auszeichnet. Terry Eagleton hat diese Dimension geliefert, indem er Ideologie als Aussagen- oder Glaubensgerüst bezeichnet hat, das zur Legitimation einer spezifischen Machtverteilung und somit zur Legitimation der ...

Empirische Sozialforschung: Grundlagen

Empirische Sozialforschung: Grundlagen
Zuweilen wird vergessen, dass empirische Sozialforschung kein Selbstzweck und auch keine Beschäftigungstherapie ist, sondern der Gewinnung von Erkenntnis dient. Dies kann explorativ erfolgen, wenn Daten erhoben werden, um sich überhaupt einen Eindruck von einem Feld machen zu können, oder konfirmatorisch, wenn das Ziel darin besteht, Vorstellungen, die man sich z.B. über ein soziales Phänomen macht, ...

Geschichte: Schule im Nationalsozialismus

Geschichte: Schule im Nationalsozialismus
Aus dem Nachwort des Buches von Kurt-Ingo Flessau: “Nachdem Autoren, Herausgeber und Verlage solcher Pläne und Bücher über zweieinhalb Jahrzehnte mit erkennbarem Erfolg versucht hatten, alle die Wirklichkeit verfälschende Ideologie aus ihnen herauszuhalten, erheben sich mittlerweile wieder Stimmen gegen den Versuch, Schulbücher wie Lehrpläne möglichst von parteipolitischen Einflüssen freizuhalten, und für eine parteiliche Belehrung des ...