Risiko und Unsicherheit

Risiko und Unsicherheit
Die Begriffe Risiko und Unsicherheit sind Bestandteil der Alltagssprache. Als wissenschaftliche Begriffe haben sie jedoch eine Bedeutung, die häufig von der Alltagsbedeutung abweicht. Risiko kann in einer ersten Näherung damit qualifiziert werden, dass es mit negativen Folgen verbunden ist: „…risk is technically defined as the possibility of suffering harm from hazard“ (Cohrssen & Covello, 1999, ...

Ökonomie: Öffentliche und private Güter

Ökonomie: Öffentliche und private Güter
In letzter Zeit ist des Öfteren von öffentlichen Gütern (public goods) die Rede, oft im Zusammenhang mit Gütern, die keine öffentlichen Güter sind, wie z.B. Rechten, die gegenüber dem Staat oder anderen Bürgern geltend gemacht werden sollen. Was sind öffentliche Güter? Wodurch zeichnen sie sich aus? Die beste Antwort auf diese Frage haben nach unserer Ansicht ...

Geschichte: Schule im Nationalsozialismus

Geschichte: Schule im Nationalsozialismus
Aus dem Nachwort des Buches von Kurt-Ingo Flessau: “Nachdem Autoren, Herausgeber und Verlage solcher Pläne und Bücher über zweieinhalb Jahrzehnte mit erkennbarem Erfolg versucht hatten, alle die Wirklichkeit verfälschende Ideologie aus ihnen herauszuhalten, erheben sich mittlerweile wieder Stimmen gegen den Versuch, Schulbücher wie Lehrpläne möglichst von parteipolitischen Einflüssen freizuhalten, und für eine parteiliche Belehrung des ...

Soziologie: Sozialer Wandel

„Sozialer Wandel“, so schreibt Wolfgang Zapf, „ist die Veränderung sozialer Strukturen; unter sozialen Strukturen versteht man die (relativ) stabilen Regelmäßigkeiten des sozialen Lebens, z.B. Rollenverhalten, Organisationsmuster und soziale Schichtung“ (Zapf 1986: 365). Der Definition von Zapf haftet eine gewisse Ambiguität an, insofern sich etwas verändern soll, was als „relativ stabil“ gilt, anders formuliert, die behauptete ...

Ökonomie: Finanztransaktionssteuer

Derzeit ist die Finanztransaktionssteuer, die die EU auf den Handel an Börsen erheben will, wieder in aller Munde. Das Ziel der EU besteht darin, Spekulationen einzudämmen, die für Finanzkrisen verantwortlich sein sollen. Eine Steuer auf Transaktionen an Börsen soll entsprechend die Menge der Transaktionen und darüber die Spekulation reduzieren, damit reduziert die Finanztransaktionssteuer auch die ...

Definition: Gerechtigkeit

Definition: Gerechtigkeit
Kaum ein Begriff wird so häufig strapaziert, wie der Begriff “Gerechtigkeit”. Aber was ist Gerechtigkeit. Offensichtlich ist “Gerechtigkeit” ein abstrakter Begriff, der ein Konzept beschreibt, dass es in der Natur nicht gibt, das von Menschen konstruiert und als normative Vorstellung darüber, wie etwas zu sein hat, an die Wirklichkeit herangetragen wird. Entsprechend muss “Gerechtigkeit” mit ...

Philosophie: Das Begründungsproblem

Wissenschaftliche Aussagen bedürfen einer Begründung. Aber was stellt eine hinreichende Begründung für eine wissenschaftliche Aussage dar? Diese Frage ist als Begründungsproblem von Philosophen zu allen Zeiten diskutiert worden, bis Karl Raimung Popper seine Antwort mit dem Falsifikationismus gegeben hat, und damit eine Antwort, die sich seitdem als wissenschaftlicher Standard durchgesetzt hat. Formal besehen ergeben sich ...

Begriffsklärung: Diskriminierung

Begriffsklärung: Diskriminierung
Ein Begriff, den viele oft bis ständig im Mund führen, ist der Begriff “Diskriminierung”. Der wissenschaftliche Gebrauch des Begriffs weicht jedoch erheblich vom Alltagsgebrauch ab. In Letzterem wird Diskriminierung generell negativ bewertet, während Wissenschaftler Diskriminierung deskriptiv benutzen, was zur Konsequenz hat, dass Diskrminierung positiv UND negativ bewertet werden kann. Ein Blick ins Wörterbuch der Soziologie ...

Psychologie: Lernen

Psychologie: Lernen
Lernen ist ein Begriff, den jeder in seinem Wortschatz hat. Er wird täglich gebraucht. Jeder hat eine ungefähre Vorstellung davon, was es bedeutet, Fahren zu lernen, Englisch zu lernen oder Kaffeekochen zu lernen. Irgendwie findet durch Lernen eine Zustandsveränderung statt, von einem Zustand zum nächsten. Und ihrendwie ist der Lernende an dieser Zustandsveränderung beteiligt. Doch ...

Philosophie: Was sind Naturgesetze?

Philosophie: Was sind Naturgesetze?
Die wohl umfangreichste und beste Antwort auf die Frage, was Naturgesetze sind, hat Thomas Hobbes bereits im 17. Jahrhundert gegeben: “Ein Gesetz der Natur, lex naturalis, ist eine von der Vernunft ermittelte Vorschrift oder allgemeine Regel, nach der es einem Menschen verboten ist, das zu tun, was sein Leben vernichten oder ihn der Mittel zu ...