Anti-Intrazeption

Viele kennen die Studien zum Autoritären Charakter, die Theodor Adorno, R. Nevitt Sanford, Else Frenkel-Brunswick und Daniel J. Levinson in den 1940er Jahren in den USA durchgeführt haben, dem Namen nach. Etliche zitieren die Studien. Die wenigsten kennen die Konzepte, die darin zur Anwendung gekommen sind, um die autoritäre Persönlichkeit zu operationalisieren.

Wer hat schon einmal etwas von Anti-Intrazeption gehört?

“28. Romane oder Geschichten, die vom Denken und Fühlen der Menschen erzählen, sind interessanter als solche, die hauptsächlich Handlungen, Liebesgeschichten oder Abenteuer zum Inhalt haben.

38. In den Colleges wird den intellektuellen und theoretischen Themen zuviel und den praktischen Dingen und schlichten Tugenden des Lebens zu wenig Wert beigemessen.

53. Es gibt Dinge, die zu intim oder zu persönlich sind, als dass man sie selbst mit den engsten Freunden besprechen könnte.

55. Muße ist zwar eine feine Sache, aber gute harte Arbeit macht das Leben erst interessant und der Mühe wert.

58. Was ein Mensch macht, ist nicht wichtig, solange er es gut macht.

66. Bücher und Filme sollten sich nicht so sehr mit der schmutzigen und unerfreulichen Seite des Lebens befassen, sondern sich auf unterhaltende und erbauende Themen konzentrieren.

Der Terminus Intrazeption wurde von Murray eingeführt und bedeutet: “Dominanz von Gefühlen, Phantasien, Grübeleien, Sehnsüchten – eine vor allem auf Imaginationen gründende, subjektive Anschauungsweise”. Das Gegenteil ist Extrazerption, “ein Terminus, der die Tendenz bezeichnet, sich von konkreten, eindeutig wahrnehmbaren, physischen Bedingungen (tangible, objektiven Tatsachen) bestimmen zu lassen.”. Die Relationen von Intrazeption / Extrazeption zur Ich-Schwäche und zum Vorurteil sind wahrscheinlich höchst komplex und können hier nicht im Detail untersucht werden. Ziemlich deutlich scheint jedoch, dass Anti-Intrazeption eine Haltung der Unduldsamkeit und des Widerstandes gegen subjektive und sensible Regungen, ein Zeichen von Ich-Schwäche ist. Der extrem Anti-Intrazeptive wagt nicht, über menschliche Phänomene nachzudenken, weil er die falschen Dinge zu denken fürchtet; er scheut das genuine Gefühl, weil er die Kontrolle über seine Emotionen verlieren könnte. Ohne Zugang zum Großteil seines Innenlebens, fürchtet er sich vor dem, was die Beschäftigung mit sich selbst oder die Beobachtungen anderer über ihn zum Vorschein bringen könnten. Daher mag er ‘Neugier’ nicht, will er nicht wissen, was die Menschen fühlen und denken und lehnt er unnötiges ‘Geschwätz’ ab; er ist der stets Geschäftige, der sich praktischen Verrichtungen hingibt; statt inneren Konflikten nachzugehen, wendet er seine Gedanken erfreulichen DIngen zu. Ein wichtiger Programmpunkt der Nationalsozialisten war bekanntlich die Diffamierung alles dessen, was das Individuum seiner selbst und seiner Probleme bewusst zu machen geeignet war. Nicht nur schalteten sie eiligst die ‘jüdische’ Psychoanalyse aus, jede Psychologie, mit Ausnahme von Eignungsprüfungen, fiel scharfer Kritik anheim. Eine solche Einstellung führt leicht zur Entwertung alles Menschlichen und zur Überbewertung des Dinglichen; im Extremfall werden menschliche Wesen zu kaltblütig manipulierbaren Objekten, während man andererseits Objekte, nun mit emotionaler Anziehungskraft versehen, mit liebender Fürsorge umgibt”

(Sanford, R. Nevitt, Adorno, T.W., Frenkel-Brunswick, Else & Levinson, Daniel (1995). Die Messung antidemokratischer Züge in der Charakterstruktur. In: Adorno, Theodor W. (Hrsg.). Studien zur autoritären Persönlichkeit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, S.53-54)

Herzlich Willkommen bei Ghostwriter-24!

Ghostwriter-24 ist ein besonderer Ghostwriter.

Alle Mitarbeiter von Ghostwriter-24 sind seit Jahren als Ghostwriter aktiv.

Wir sind Profis mit entsprechender Expertise.

Ca. 70% unserer Kunden kommen durch Empfehlungen zu uns

oder sind Stammkunden.

Bei Ghostwriter-24 haben Sie direkten Kontakt mit Ihrem Autor, kein Mittelsmann erschwert die Kommunikation.

Kontaktieren Sie uns, um die Vorteile von Ghostwriter-24 zu nutzen.

Einen Überblick über unser Leistungsangebot erhalten Sie hier oder

wenn Sie in unserem Blog vorbeischauen und die Breite der Themen,

die wir bearbeiten, genießen!