Ökonomie: Rationale Bubbles

Der Alltagsverstand will es so, dass ein Crash, eine Finanzkrise, eine Spekulationsblase das Ergebnis irrationalen Handelns von Akteuren ist, mit denen die Gier durchgegangen ist. Eine Finanzkrise ist entsprechend das Ergebnis unverantwortbarer und vor allem nicht rationaler Entscheidungen, die mit dem Ziel eigener Bereicherung und ohne Rücksicht auf Verluste getroffen wurden. Soweit der Alltagsverstand, wie ihn Politiker zu haben pflegen.

Tatsächlich kann man Spekulationsblasen nicht nur durch rationale Entscheidungen risiko-akzeptierender Investoren erklären, man kann selbst die dann entstehenden rationalen Bubbles als reinigendes Gewitter für einen Finanzmarkt erklären, auf dem zu viel Geld in unproduktiven Analageformen geparkt war:

So schreiben Islam & Watanapalachikul (2005: 92-93): „Rational bubbles can exist in a rational valuation model where it is assumed that the traders are perfectly rational, so the stock price contains an element of bubbles resulting in a divergence between the market stock price and the fundamental value of the stock … In the rational bubble concept a bubble is consistent with rational behaviour of agents”

Colin Camerer ergänzt: “a rational bubble can occur when rational traders expect to profit from participating in the bubble” (Camerer 1989: 5).

Schließlich definieren Diba und Grossman einen rational bubble wie folgt:

A rational bubble reflects a self-confirming belief that an asset’s price depends on a variable (or a combination of variables) that is intrinsically irrelevant – that is, not part of market fundamentals – or on truly relevant variables in a way that involves parameters that are not part of market fundamentals” (Diba & Grossman 1988: 521).

Literatur

Camerer, Colin (1989). Bubbles and Fads in Asset Prices. Journal of Economic Surveys 3(1): 3-41.

Diba, Bhezad T. & Grossman, Hershel (1988). Explosive Rational Bubbles in Stock Prices? American Economic Review 78(3): 520-530.

Islam, Sardar M. N. & Watanapalachaikul, Sethapong (2005). Empirical Finance: Modelling and Analysis of Emerging Financial and Stock Markets. Heidelberg: Physica.