Politikberatung: Akzeptanz von Steuererhöhungen

Wissenschaft wird nicht erst seit Thaler und Sunstein das Nudgen erfunden haben, immer mehr zu Politikberatung mit dem Zweck, Politiker darin zu beraten, wie sie Bürger und Wähler von bestimmten Notwendigkeiten, die als unausweichlich angesehen werden oder bestimmten Politiken, die mit Einschnitten verbunden sind, überzeugen können.

Energy PolicyStan Kaplowitz und Aaron M. McCright sind im Business der Politikberatung. Sie interessieren sich dafür, wie man Steuererhöhungen im Allgemeinen und die Erhöhung der Benzinsteuer im Besonderen verkaufen muss, damit sie von Bürgern und Wählern akzeptiert werden.

Die Ergebnisse, die Kaplowitz und McCright unter dem Titel “Effects of policy characteristics and justifications on acceptance of a gasoline tax increase” im Dezemberheft von Energy Policy publiziert haben, sind nicht unbedingt überraschend:

  • Wenn die Erhöhung der Benzinsteuer allen Bürgern in gleicher Weise zu Gute kommt, dann wird sie akzeptiert.
  • Wenn die Mehreinnahmen aus der Erhöhung der Benzinsteuer der Instandsetzung von Brücken und Straßen zu Gute kommt, dann wird sie akzeptiert.
  • Wenn die Mehreinnahmen aus der Erhöhung der Benzinsteuer in die Forschung zu energie-effizienten Verkehrsmitteln gesteckt werden, dann wird die Erhöhung akzeptiert.

Kurz: Wenn die Bürger und Wähler das Gefühlt haben, sie werden nicht über Gebühr besteuert und vor allem nicht von ihrem Staat geschröpft, wenn sie für ihre Mehrausgaben an Steuer ein Mehr an Leistungen erhalten, dann sind Bürger und Wähler mit Erhöhungen einverstanden.

Das Ergebnis ist – wie gesagt – nicht überraschend. Es ist vielmehr ein Anwendungsfall der Equity Theory, die Adams im Anschluss an George Caspar Homans im Jahre 1965 formuliert hat. Neu an den Ergebnissen ist, dass sie explizit mit dem Anspruch produziert werden, Bürger und Wähler zu einem Verhalten zu bringen, das als vorteilhaft angesehen wird, hier: die Reduzierung von Individualverkehr durch höhere Steuern.

Ghostwriter-24.net

Wir sind nicht im Business der Politikberatung und nudgen niemanden zu bestimmtem Verhalten. Aber wir nudgen unsere Kunden zu guten wissenschaftlichen Arbeiten und entsprechend guten Abschlüssen.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.