Politikwissenschaft: Ostdeutsche wählen anders

Weniger und anders, so kann man die Unterschiede im Wahlverhalten zwischen Ost- und Westdeutschland zusammenfassen. Waren es bei der Bundestagswahl 1990 noch 74,5% der Ostdeutschen, die wählen gingen, so waren es 2013 nur noch 67,6%. In beiden Fällen lag die Wahlbeteiligung unter der Wahlbeteiligung in Westdeutschland (1990: 78,6%; 2013: 72,4%). Auch im Hinblick auf die Parteien der Wahl, ...