Soziologie: Partnerwahl á la Carte

Partnerwahl und Essgewohnheiten haben viel miteinander gemeinsam. Das behauptet Kristina Durante von der Rutgers Business School auf Grundlage ihrer Forschungsergebnisse.

ala carte 10-14Dabei kommt es auf den Kontext an: Wer einen potentiellen Partner in Isolation antrifft, also nicht bei einer Partner-Vermittlungsagentur beim Blättern durch den Katalog entdeckt, wer zudem “plötzlich” und “unerwartet” auf seinen potentiellen Partner trifft, der geht mit größeren Hoffnungen, stärkerem Engagement und mehr Verlangen an die Sache als derjenige, der seine Wahl aus einer Reihe von Möglichkeiten getroffen hat.

Bei der Partnerwahl, so Durante, verhalte es sich wie bei der Auswahl von Speisen. Wer mit einer Auswahl von Speisen konfrontiert ist, der konsumiert weniger intensiv und weniger lustvoll als derjenige, dem eine Einzelspeise auf dem Tablett präsentiert werde.

Die Partnerwahl á la carte ist dem Browsen durch den Katalog also überlegen.

Wen wundert’s?

Ghostwriter-24

Wir bei Ghostwriter-24, wir bieten keine Stangenware, sondern eigens auf ihre Bedürfnisse abgestellte Ausarbeitungen, die noch dazu Unikate darstellen, also nicht aus dem Internet zusammengestückelt werden. Entsprechend können sie den Nutzen unserer Ausarbeitungen in Ruhe und ohne Angst vor Plagiaten genießen.

Kontaktieren Sie uns!