Entwicklungshilfe: Weltbank baut Toiletten in Indien

Einen Kredit in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar hat die Weltbank gerade genehmigt. World bank

Damit sollen in Indien, unter der Aufsicht der indischen Regierung, Toiletten gebaut werden. Derzeit haben nach Schätzungen rund 500 Millionen Inder, vornehmlich in ländlichen Gegenden, keine Toiletten.

Die Probleme, die sich daraus ergeben, sind erheblich: Diarrhoe und sonstige Erkrankungen des Verdauungstracks sind in Indien weit verbreitet, jeder zehnte Tote wird als Folge der nicht vorhandenen sanitären Anlagen angesehen.

Deshalb soll mit dem Kredit der Weltbank vor allem in ländlichen Regionen denen geholfen werden, die die unteren Sprossen der sozialen Leiter Indiens besetzen. Bleibt zu hoffen, dass die 1,5 Milliarden Euro, die von der indischen Verwaltung nun zum Bau von Toiletten ausgegeben werden sollen, auch zum Bau von Toiletten ausgegeben werden. Immerhin liegt Indien im Korruptionsindex von Transparency International auf Platz 85 unter 175 Ländern und hat einen Bestechungsscore von 7,5 bei einem Höchstwert von 10, d.h. ohne Zuzahlung an Repräsentanten des Staates vor Ort, geht nicht allzu viel in Indien.

Ghostwriter-24

Wenn Sie 100% der Früchte genießen wollen, die Sie mit ihrem Geld erstehen können und nicht nur 75% oder noch weniger, dann sind Sie bei uns richtig: Bei uns ist Ihr Geld gut in Ihre Zukunft investiert, und die Ergebnisse sind herausragend ganz ohne Bestechung. Überzeugen Sie sich!